Die Oscar-Verleihung 2017

La La Land © Studiocanal
La La Land © Studiocanal

In der Nacht vom 26. auf den 27. Februar, um 02:30 Uhr deutscher Zeit, blickt die Filmwelt wieder einmal geballt nach Los Angeles. Im dortigen Dolby Theater werden dann zum 89. Mal die Oscars verliehen. Durch die Verleihung wird der amerikanische Late-Night-Moderator Jimmy Kimmel führen.

Am 24. Januar gab die Acadamy of Motion Picture Arts and Science die Nominierungen bekannt. Als klarer Top-Favorit geht das Musical "La La Land" ins Rennen. Nach dem Rekord-Sieg bei den Golden Globes (7 Nominierungen, 7 Golden Globes) zog man mit stolzen 14 Oscar-Nominierungen mit den Rekordhaltern "Titanic" und "Alles über Eva" gleich. Ob es letztendlich auch zum Rekordsieg gegen "Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs", "Titanic" und "Ben-Hur" (jeweils 11 Oscars) reicht, bleibt jedoch abzuwarten. Dahinter positionieren sich mit 8 Nominierungen das Drama "Moonlight" und der Sci-Fi-Film "Arrival", der insbesondere in den technischen Kategorien nominiert wurde. Danach folgen mit jeweils 6 Nominierungen "Manchester by the Sea", "Hacksaw Ridge" und "Lion". Eine neuerliche #OscarsSoWhite-Debatte, wie im letzten Jahr, als kaum schwarze Filme/Darsteller nominiert wurden, bleibt der Acadamy dieses Jahr wohl erspart. Mit Filmen wie "Moonlight", "Fences" und "Hidden Figures" ist man gut aufgestellt. Spannend für das deutsche Publikum: Mit "Toni Erdmann" ist erstmals seit dem Jahr 2010 ("Das weiße Band") wieder ein deutscher Beitrag für den besten fremdsprachigen Film nominiert. Die Nominierungen sind insgesamt absolut nachvollziehbar ausgefallen. Überraschend kommt lediglich Meryl Streeps 20. Oscar-Nominierung (!), an Stelle der großartigen Amy Adams ("Arrival", "Nocturnal Animals"), und die Nichtberücksichtigung von "Deadpool", der sich in letzter Zeit durchaus Hoffnungen auf eine Nominierung machen durfte.

Die Übersicht aller Filme mit zwei oder mehr Nominierungen findet ihr rechts und unten alle Nominierungen in den jeweiligen Kategorien. Meinen Tipp und meinen Wunschsieger werde ich wenige Tage vor der Verleihung bekannt geben. 



Beste Regie

- Damien Chazelle

  La La Land
- Mel Gibson

  Hacksaw Ridge
- Barry Jenkins

  Moonlight
- Kenneth Lonergan

  Manchester by the Sea
- Denis Villeneuve

  Arrival

Gewinner

Damien Chazelle

La La Land

Mein Tipp

 Damien Chazelle

La La Land

Mein Wunsch

Damien Chazelle

La La Land


Bester Hauptdarsteller

- Casey Affleck

  Manchester by the Sea

- Andrew Garfield

  Hacksaw Ridge

- Ryan Gosling

  La La Land

- Viggo Mortensen

  Captain Fantastic

- Denzel Washington

  Fences

Gewinner

Casey Affleck

Manchester by the Sea

Mein Tipp

Casey Affleck

Manchester by the Sea

Mein Wunsch

Casey Affleck

Manchester by the Sea


Beste Hauptdarstellerin

- Isabelle Huppert

  Elle

- Ruth Negga

  Loving

- Natalie Portman

  Jackie

- Emma Stone

  La La Land

- Meryl Streep

  Florence Foster Jenkins

Gewinner

Emma Stone

La La Land

Mein Tipp

Emma Stone

La La Land

Mein Wunsch

Emma Stone

La La Land


Bester Nebendarsteller

- Mahershala Ali

  Moonlight

- Jeff Bridges

  Hell or High Water

- Lucas Hedges

  Manchester by the Sea

- Dev Patel

  Lion

- Michael Shannon

  Nocturnal Animals

Gewinner

Mahershala Ali

Moonlight

Mein Tipp

Mahershala Ali

Moonlight

Mein Wunsch

Dev Patel

Lion


Beste Nebendarstellerin

- Viola Davis

  Fences

- Naomie Harris

  Moonlight

- Nicole Kidman

  Lion

- Octavia Spencer

  Hidden Figures

- Michelle Williams

  Manchester by the Sea

Gewinner

Viola Davis

Fences

Mein Tipp

Viola Davis

Fences

Mein Wunsch

Viola Davis

Fences


Bestes adaptiertes Drehbuch

- Luke Davies

  Lion

- Eric Heisserer

  Arrival

- Barry Jenkins, Tarell McCraney

  Moonlight

- Allison Schroeder, Theodore Melfi

  Hidden Figures

- August Wilson

  Fences

Gewinner

Barry Jenkins, Tarell McCraney

Moonlight

Mein Tipp

Barry Jenkins, Tarell McCraney

Moonlight

Mein Wunsch

Eric Heisserer

Arrival


Bestes Originaldrehbuch

- Damien Chazelle

  La La Land

- Giorgos Lanthimos, Efthymis Filippou

  The Lobster

- Kenneth Lonergan

  Manchester by the Sea

- Mike Mills

  20th Century Women

- Taylor Sheridan

  Hell or High Water

Gewinner

Kenneth Lonergan

Manchester by the Sea

Mein Tipp

Kenneth Lonergan

Manchester by the Sea

Mein Wunsch

Kenneth Lonergan

Manchester by the Sea


Beste Kamera

- Greig Fraser

  Lion

- James Laxton

  Moonlight

- Rodrigo Prieto

  Silence

- Linus Sandgren

  La La Land

- Bradford Young

  Arrival

Gewinner

Linus Sandgren 

La La Land

Mein Tipp

Linus Sandgren 

La La Land

Mein Wunsch

Linus Sandgren

La La Land


Beste Filmmusik

- Nicholas Britell

  Moonlight

- Justin Hurwitz

  La La Land

- Mica Levi

  Jackie

- Thomas Newman

  Passengers

- Dustin O’Halloran, Hauschka

  Lion

Gewinner

Justin Hurwitz 

La La Land

Mein Tipp

Justin Hurwitz 

La La Land

Mein Wunsch

Justin Hurwitz

La La Land


Bester Filmsong

- „Audition (The Fools Who Dream)“

  La La Land

- „Can’t Stop the Feeling!“

  Trolls

- „City of Stars“

  La La Land

- „The Empty Chair“

  Jim: The James Foley Story

- „How Far I’ll Go“

  Vaiana

Gewinner

„City of Stars“

La La Land

Mein Tipp

„City of Stars“

La La Land

Mein Wunsch

„City of Stars“

La La Land


Gewinner

La La Land

Mein Tipp

La La Land

Mein Wunsch

La La Land


Bestes Kostümdesign

- Phantastische Tierwesen

- Florence Foster Jenkins

- Jackie

- Allied

- La La Land

Mein Tipp

La La Land

Mein Wunsch

La La Land


Gewinner

Hacksaw Ridge

Mein Tipp

La La Land

Mein Wunsch

La La Land


Bester Tonschnitt

- Arrival

- La La Land

- Hacksaw Ridge

- Sully

- Deepwater Horizon

Gewinner

Arrival

Mein Tipp

Hacksaw Ridge

Mein Wunsch

Hacksaw Ridge


Bester fremdsprachiger Film

- Ein Mann namens Ove (Schweden)

- The Salesman (Iran)

- Tanna (Australien)

- Toni Erdmann (Deutschland)

- Unter dem Sand (Dänemark)

Gewinner

The Salesman (Iran)

Mein Tipp

The Salesman (Iran)

Mein Wunsch

Toni Erdmann (Deutschland)


Bester Animationsfilm

- Kubo

- Mein Leben als Zucchini

- Die rote Schildkröte

- Vaiana

- Zoomania

Gewinner

Zoomania

Mein Tipp

Zoomania

Mein Wunsch

Kubo


Bester Dokumentarfilm

- 13th

- I Am Not Your Negro

- Life, Animated

- O.J.: Made in America

- Seefeuer

Gewinner

O.J.: Made in America

Mein Tipp

O.J.: Made in America 

Mein Wunsch

 x


Bester Kurzfilm

- Ennemis Intérieurs

- La Femme et le TGV

- Silent Nights

- Sing

- Timecode

Gewinner

Sing

Mein Tipp

x

Mein Wunsch


Bester animierter Kurzfilm

- Blind Vaysha

- Borrowed Times

- Pear Cider and Cigarettes

- Pearl

- Piper

Gewinner

Piper

Mein Tipp

x

Mein Wunsch


Bester Dokumentar-Kurzfilm

- 4.1 Miles

- Extremis

- Joe’s Violin

- Watani: My Homeland

- The White Helmets

Gewinner

The White Helmet

Mein Tipp

x

Mein Wunsch

 x


Fazit

Mit einem unvorhergesehen Schock endet die Oscarverleihung 2017, die bis zu diesem Zeitpunkt sehr unterhaltsam und treffend verlief. Als dann jedoch in der Kategorie Bester Film mit "La La Land" der falsche Gewinner vorgelesen wurde und die Crew noch auf der Bühne ihre Preise an das Team hinter "Moonlight" abgeben musste, war die größte und peinlichste Oscar-Panne perfekt.

Ein sehr unschönes Ende für den Abräumer des Abends, der sich nach den 14 Oscarnominierungen sicherlich ohnehin mehr als 6 Oscars erhofft hatte. So verpasst "La La Land" den Oscar-Rekord deutlich, muss sich nach Auszeichnungen für die Beste Regie und die Beste Hauptdarstellerin aber auch nicht verstecken. Direkt dahinter rangiert das Drama "Moonlight" mit insgesamt 3 Preisen, dicht gefolgt von "Hacksaw Ridge" und "Manchester by the Sea" mit jeweils 2 Auszeichnungen. Generell verliefen die Hauptkategorien erwartungsgemäß ab, doch in den Nebenkategorien gab es einige Überraschungen, wie die Auszeichnungen von "Suicide Squad" und "Phantastische Tierwesen" zu vermelden. Etwas schade ist dabei, dass das Drama "Lion" bei 6 Oscarnominierungen leer ausging, "Moonlight" beim Besten Film über "La La Land" triumphiert und ganz besonders "Toni Erdmann", der sich in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film dem iranischen Beitrag "The Salesman" geschlagen geben musste. Positiv hervorzuheben sind jedoch die beiden verdienten Oscars für Mel Gibsons "Hacksaw Ridge" und der Preis für Denis Villeneuves Science-Fiction-Film "Arrival".

Insgesamt lag ich mit meinen Tipps in 15 der 21 Kategorien richtig, während sich 10 meiner 20 Wunschsieger einen der begehrten Goldjungen abholen durften. Insgesamt waren die 89. Academy Awards eine gelungene Veranstaltung, die nach dem großen Schock am Ende zudem noch lange im Gedächtnis bleiben werden. Bis zu den Oscars 2018!

 


Kommentare: 0

Facebook

Twitter


Suche

Teilen



Über mich

Ich heiße Jan, bin 23 Jahre alt und komme aus Baden-Württemberg. Ich bin ein großer Filmfan und leidenschaftlicher Kritiken-Schreiber. Da ich diese Leidenschaft gerne mit euch teilen würde, habe ich am 1. Oktober 2015 diese Filmseite ins Leben gerufen. Neben Kritiken zu aktuellen Filmen und Serien, findet sich auf dieser Seite auch das ein oder andere Special in Form von Listen, Blogs etc. wieder.

Für Anregungen und Kritik bin ich offen und wer Fragen an mich hat erreicht mich per E-Mail oder auf Facebook, Twitter und Moviepilot.